Innovation 3D-Druck

Bewohnbare Häuser aus dem 3D-Drucker

10

Juli 2017

3D Drucker

Der 3D-Drucker ist nichts Neues. Auch Häuser wurden schon gedruckt. Was aber neu ist: Diese Häuser werden bewohnbar. Die Technologie hat sich rasant entwickelt und wird die Immobilienbranche in Zukunft nachhaltig verändern – so der Experte Viktor Weber, Gründer des Future Real Estate Institute.
 
Seit ein paar Jahren beschäftigt sich die Bauwirtschaft mit der Umsetzung von Projekten mittels der neuen Technologie. Mit Erfolg: Anfang 2017 wurde in Madrid die erste „gedruckte Brücke“ für Fußgänger eingeweiht.
(https://iaac.net/institute-advanced-architecture-catalonia-designs-first-3d-printed-bridge-world/)
Auch Russland geht nach dem Trend: Das Startup Apis Cor hat ein bewohnbares Wohnhaus innerhalb von 24 Stunden aus dem 3D-Drucker gelassen (http://apis-cor.com/en/about/news/first-house)
 
Was bedeutet das für die Zukunft?
Forscher arbeiten an neuartigen Druckverfahren, um den Vorgang schneller und die „Ausdrucke“ stabiler zu machen. Vor allem in Gebieten, in denen Menschen in Not leben, können die „ausgedruckten“ Häuser eine kostengünstige Alternative darstellen.
 
Ob der Immobilienmarkt hier zu Lande auch von 3D-Drucker-Boom profitiert oder verändert wird, darüber kann derzeit nur spekuliert werden. Für andere Regionen der Welt stellt er aber schon jetzt eine günstige Alternative zu teuren Bauten dar.

Kategorien

Tags