Deutschland ist nach wie vor ein attraktiver Immobilienstandort

Umfrage der Berlin Hyp

01

November 2016

Laut einer aktuellen Umfrage der Berlin Hyp bleibt der Immobilienmarkt in Deutschland sehr attraktiv. Die entscheidenden Faktoren sind wohl das Zinsniveau und die Kaufpreisentwicklung.

Die Berlin Hyp hat bereits zum fünften Mal die Expertenbefragung „Trendbarometer“ veröffentlicht. Insgesamt wurden rund 300 Immobilienexperten aus dem In- und Ausland zum deutschen Immobilienmarkt befragt.

Rund 84% der Befragten Immobilienexperten schätzen den Immobilienmarkt in Deutschland als „viel“ oder „etwas attraktiver“ ein. Nicht zuletzt wegen des niedrigen Zinsniveaus und der Kaufpreisentwicklung.

Obwohl es das mediale Trendthema Digitalisierung nur auf Platz 10 der prägenden Faktoren geschafft hat, gehen ebenfalls 84% der Befragten davon aus, dass die Prozesse in der gewerblichen Immobilienfinanzierung in den kommenden 5 Jahren automatisiert und standardisiert werden kann und somit eine Digitalisierung möglich ist.

Zudem wird auch ein Büroboom für die kommenden 5 Jahre erwartet. 78% der Immobilienexperten erwarten eine Boomphase aufgrund der anhaltenden Niedrigzinspolitik. Als weiterer potentieller Grund wird der Brexit angeführt, der den Büromarkt ankurbeln könnte. Um aber einer „Verödung des Wohnungsmarktes“ entgegenzuwirken muss auch Wohnraum in B- und C-Städten geschaffen werden.